ImpressumDisclaimer

Reflexzonenmassage

Diese Therapieform stammt aus altem Volkswissen, das vor allem von den Indianern überliefert wurde. Durch einen Arzt und eine Masseurin in den USA wurde diese Methode aufgegriffen und zum Teil weiterentwickelt. Spezielle Weiterentwicklungen und neue Entdeckungen machten Hanne MARQUARDT und Walter FRONEBERG in Deutschland.

Die Wirkungsweise der Therapie beruht auf einer langen Erfahrung, die zeigt, daß jeder Körperteil und jedes Organ eine entsprechende Reflexzone am Fuß hat. Als Arbeitshypothese besteht die Vorstellung, daß von den Reflexzonen Nervenimpulse zum Gehirn geschickt werden, in das jeweilige Areal des zur Reflexzone gehörenden Organs. Von dort wird die Wirkung an die Organe oder Körperteile weitervermittelt. Je nachdem welcher Griff angewendet wird, kann der Arzt über die Fußzonen Organe anregen oder beruhigen, Durchblutung fördern und Schmerzen lindern. So ist diese Fußmassage zu einer sehr wirkungsvollen Therapie bei vielen Krankheiten und Schmerzzuständen herangewachsen. Der speziell ausgebildete und erfahrene Arzt kann damit den Genesungsprozeß einleiten und unterstützen. Er kennt aber auch die Krankheiten, bei welchen diese Therapie nicht eingesetzt werden darf. 

Die Reflexzonenbehandlung ist eine Ordnungstherapie, die beim Menschen gestörte Energien wieder zum Fließen bringt, den Körper tiefgreifend umstimmt, den "inneren Arzt" zur Tätigkeit anregt, die Organe kräftigt und deren Zusammenwirken harmonisiert. 

Wie bei allen Naturheilverfahren wird der ganze Mensch behandelt und nicht nur ein Organ oder Symptom. Die Methode kann als alleinige Therapie oder als Basisbehandlung bei zusätzlicher Einnahme von Heilmitteln eingesetzt werden. Der verantwortungsbewußte Therapeut findet hier die richtige Gewichtung und den sinnvollen Einsatz der Heilweisen.

 


Foren
Ärzte-Adressen
weitere Literatur
Links
Suchen auf dieser Site
 
 
  amazon.de
Kontakt

Vermissen Sie Themen?