ImpressumDisclaimer
Home
Gynäkologische Sprechstunde
Schwangerschaft
Schwanger werden
Anzeichen einer Schwangerschaft
Schwangerschaftsprobleme
Pränatale Diagnostik
Geburt
Nach der Geburt
Vorsorge
Ambulantes Operieren
Alternative Heilverfahren
Zusätzliche Leistungen
Pränatale Diagnostik:
[Einleitung]   [Chorionzottenbiopsie]   [Fruchtwasseruntersuchung]
[Nabelschnurpunktion]   [Ultraschall]   [Nt Screening]   [Zytogenetische Auswertung]
[Humangenetische Beratung]   [3D-Untersuchungen] 


3D-Untersuchungen
Bisher waren 3D-Untersuchungen mehr unter der Rubrik Babyfernsehen einzuordnen. Zum einen war der Bildaufbau langsam, zum anderen war und ist die Qualität der Bilder noch zu sehr von der Lage und dem Bewegungsmuster des Kindes abhängig.
Mit der neuen Gerätetechnologie hat es hier einen Quantensprung in der 3D -Technik gegeben. Heute stehen uns Geräte zur Verfügung, die plastische bewegte 3D-Bilder des Feten ermöglichen. Die Nachbearbeitung der Bilder ist schnell und einfach und führt schon bei frühen Schwangerschaften zu verblüffend guten Bildern.
 
Schauen Sie sich online einfach einmal 3 Beispiele an:
 
Beispiel 1

 
Beispiel 2
 
Beispiel 3
 
Hier dargestellt wurden natürlich nur kurze Bildsequenzen. Sie können aber von jedem Frauenarzt, der über diese Technologie verfügt, auch ein Video mit nach Hause nehmen und es über Ihren ganz normalen Video-Apparat vorführen.
 
 
Sie haben kein Programm zum Herunterladen von Bildsequenzen auf Ihrem Rechner installiert? Dann klicken Sie auf diesen Button:

Es öffnet sich eine neue Web-Site. Klicken Sie dort rechts im Fenster auf den orangen Button "Jetzt herunterladen" für Gratisversionen.

 
So können Fehlbildungen der Extremitäten, des Gesichtes, der Wirbelsäule, der Nabelschnur sowie der Knochen schon sehr früh dargestellt werden. Ein offener Rücken zum Beispiel lässt sich schon sehr früh im 3D-Bild darstellen. Trotz der guten Qualität sollte die 3D-Diagnostik immer im Zusammenhang mit einer guten  2D- Darstellung erfolgen, damit auffällige Befunde sicher erfasst und und dreidimensional dargestellt werden können. 

Auch das Babyfernsehen hat durch die 3D-Technik eine neue Dimension erreicht. Die Bilder sind so klar und plastisch, dass jede Untersuchung ein Erlebnis wird. 

Leider ist so ein Erlebnis nicht als Kassenleistung zu erlangen und sollte im Rahmen einer freiwilligen Leistung kostenpflichtig erbracht werden.

   

 


Foren
Ärzte-Adressen
weitere Literatur
Links
Suchen auf dieser Site
 
 
  amazon.de
Kontakt

Vermissen Sie Themen?